PWE Jugend 2009

Probenwochenende des Jugendorchesters auf Burg Steinegg

6. - 8. März 2009

Ein Bericht von Alessia Aurello

Jugendtrainingslager 2009

Nun war es also wieder so weit, das Probewochenende 2009 stand vor der Tür! Diesmal starteten wir mit einem voll bepackten Bus am Freitag, den 6.3. um 15 Uhr, mit dem Ziel: Burg Steinegg, in Neuhausen bei Pforzheim. Zum ersten Mal begleitete uns dieses Jahr das Schülerorchester der Musikschule Neureut. Nach der Ankunft in Neuhausen bezogen wir unsere Zimmer und begannen direkt mit unserer intensiven Probenphase. Die jeweiligen Register probten jeweils unter der Leitung eines Satzleiters. Anschließend ließen wir es uns bei einem leckeren Abendessen, zubereitet von unserem Küchenteam, Markus Schmidt und Carolin Jäger , gut gehen. Abschließend ließen wir den Abend bei diversen Gesellschaftsspielen ausklingen.

 

 

Auch der folgende Tag beinhaltete eine weitere Satzprobe, bei dem sich unser Trompetenregister als Stadtpfeifer, auf dem zur Burg gehörigen Turm, versuchte. In unserer ersten Orchesterprobe an diesem Wochenende, konnte jeder Satz unter Beweis stellen, dass mit viel Fleiß und Konzentration, in den Satzproben gearbeitet wurde. Da auch der Wettergott es gut mit uns meinte, genossen wir unsere Freizeit am Nachmittag. Auf die anschließende Orchesterprobe, folgte ein Spieleabend. Worauf sich die alle Musiker in drei Gruppen aufteilten und die, von unserem Jugendvertreter Jan Schmelzer , für diesen Anlass vorbereiteten Aufgaben bewältigten. Nach Beendung der Orchesterspiele 2009 machten wir uns einen schönen letzten Abend. Der darauf folgende Morgen begann, nach dem Frühstück, mit der abschließenden Orchesterprobe, in der wir feststellen konnten, dass die zahlreichen Proben Früchte getragen hatten. Nachdem der Hausputz erledigt war, hieß es Abschied nehmen von unserer Burg. Und in der Hoffnung dieses Domizil auch im kommenden Jahr nutzen zu können, traten wir pünktlich die Heimreise an. Angekommen in Neureut, gegen 14 Uhr, machte sich schließlich jeder individuell auf den Heimweg.

An dieser Stelle gilt unser besonderer Dank vor allem unserem Küchenteam, Markus Schmidt und Carolin Jäger , die wieder ein Mal dafür sorgten, dass 40 hungrige Mägen mit hervorragendem Essen gefüllt wurden. Außerdem möchten wir unserem Jugendvertreter Jan Schmelzer danken, der in diesem Jahr für unsere einwandfreie Unterkunft gesorgt und uns einen lustigen Spieleabend bereitet hatte. Last but not least gilt unser Dank unserem Dirigenten Mathias Dürr, der mit sehr viel Geduld und Humor unsere Proben leitete. Danke für Dein Engagement Mathias, wir wissen das zu schätzen.