Generalversammlung 2011

Jahreshauptversammlung 2011

Am 18.03. hatte der Verein seine Mitglieder in den „Lammsaal“ zu seiner Jahreshauptversammlung eingeladen, die musikalisch durch das Stammorchester unter der Leitung von Dirigent Erwin Schrimpf eröffnet wurde.

Unter den Klängen des Kameradenliedes gedachte man den seit der letzten Generalversammlung verstorbenen Mitgliedern und Ehrenmitgliedern Manfred Meinzer, Lina Grether, Mathias Pados, Hans Grittmann, Helmut Hilberer, Andreas Leber, Heinz Baumann, Jakob Tempelfeld und Armin Seeland, bevor Vorstand Thomas Schmidt seinen Geschäfts- und Tätigkeitsbericht abgab. Nach seinen Worten liege ein Vereinsjahr hinter ihm, das mit Bravour, Harmonie und Zufriedenheit gemeistert worden war, weshalb er allen, die dazu beigetragen hatten, seinen Dank aussprach. Musikalischer Höhepunkt sei für ihn wie immer das Muttertagskonzert in der gut besuchten Badnerlandhalle gewesen und auch das Vatertagsfest war, trotz des schlechten Wetters, wieder problemlos gemeistert worden. Besonders erfreut zeigte er sich über die Durchführung des Frühschoppenkonzertes am Kerwe Sonntag, das stattgefundene Serenadenkonzert im Spätsommer sowie der Seniorennachmittag. Mit dem Dank an seine Musiker/innen und die Dirigenten übergab er das Wort an Musikervorstand Svenja Fender . Diese rollte das abgelaufene Vereinsjahr terminlich noch einmal auf und gab Aussicht über kommende Termine.

 

Jugendleiterin Carolin Preiß gab aktuelle Zahlen bekannt und berichtete über vergangene und geplante Aktivitäten aus dem Nachwuchsbereich. Besonders nennenswert fand sie das erfolgreiche Abschneiden von vier Jungmusikern beim bronzenen und einer Jungmusikerin beim goldenen Leistungsabzeichen des Blasmusikverbandes Karlsruhe. Auch beim Wertungsspielen für Jugendblasorchester des Blasmusikverbandes Karlsruhe konnte das Jugendorchester die Jury und die Zuhörer von seinem Können überzeugen und in der Leistungsklasse „Mittelstufe“ mit  „SEHR GUTEM ERFOLG“ abschneiden und war damit das beste Orchester der Mittelstufe.

Zufriedenstellendes Zahlenmaterial hatte Kassier Georg Herb zu präsentieren, dem durch Kassenprüfer Peter Hanke und Christine Schroff  eine saubere und tadellose Buchführung bescheinigt wurde, was die Versammlung mit einer einstimmigen Entlastung des Kassiers honorierte.

Die Entlastung der Gesamtverwaltung nahm Vereinsmitglied Lothar Meinzer vor, die ebenfalls einstimmig bestätigt wurde. Die von ihm durchgeführten Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis:

1. Vorsitzender: Thomas Schmidt

2. Vorsitzender:  Joachim Held

Musikervorstand: Svenja Fender

Schriftführer:  Markus Schmidt

Kassier:  Georg Herb

Jugendleiterin: Carolin Preiß

Jugendvorstand: Jan Schmelzer

Beisitzer: Ralf Meinzinger, Werner Meinzer und Gerd Skrotzki

Kassenprüfer: Peter Hanke und Christine Schroff

Alle Verwaltungsmitglieder wurden von der Versammlung einstimmig gewählt.

Da es beim Punkt Verschiedenes zu keinen weiteren Wortmeldungen kam, konnte das Stammorchester die harmonisch verlaufene Generalversammlung musikalisch beenden.