Es war wie Urlaub

Das sagte eine Besucherin nach unserem Serenadenkonzert am Freitag, dem 26.07.2019, zu mir. Unter den Linden am Lammsaal hatten sich viele Musikfreunde versammelt, als die ersten Töne eines Trompetensignals des Florentiner Marsches aus den Reihen der Zuhörer erklangen. Nun hieß es, zurücklehnen, entspannen, einfach nur der Musik lauschen und vielleicht hin und wieder mit dem Fächer kühle Luft zu wedeln. Unser Vereinsvorstand Thomas Schmidt begrüßte das Publikum und gab das Wort an Verena Möhler, die das Publikum charmant durch den Abend führte. Das Konzert bestand aus bekannten Stücken aus unserem Programm, wie I have a Dream, 1000 und 1 Nacht oder Hinterm Horizont, die in den letzten Jahren immer gut bei unseren Zuhörern angekommen sind. Auch dieses Mal animierten die Stücke wieder zum mitklatschen und mitsingen. Mit der Finkensteiner Polka und dem Böhmischen Traum kamen auch die Polka Freunde auf ihren Geschmack, während der Second Waltz zum mitschunkeln einlud. Richtig gemütlich wurde es dann kurz vor der Pause mit The bare Necessities, besser bekannt unter dem deutschen Titel Probier’s mal mit Gemütlichkeit. In der Pause konnte sich jeder eine Stärkung oder Erfrischung bei unserm Verkaufsteam holen.

 

Während die Sonne in der zweiten Hälfte des Konzertes hinter dem Horizont versank und die ersten drei Stücke Les Humphries in Concert, Mein Herz das brennt und My Dream verklungen waren, war es an der Zeit Danke zu sagen. Unser langjähriger Dirigent, Erwin Schrimpf, wechselt nach der Kerwe im August sein Instrument vom Orchester zum Horn, wie es der Bezirksvorsitzende des Blasmusikverbands Karlsruhe e.V. Carl Maria Falck in seiner Ansprache so schön umschrieben hat. Zuvor bedankte sich Thomas Schmidt bei Erwin Schrimpf für die 14 Jahre, in denen er den Musikverein musikalisch weit vorangebracht hat und überreichte einen Gutschein. Im Namen der Musiker bedankte sich auch unser Musikervorstand, Jan Schmelzer, und überreichte eine Zusammenstellung verschiedener Bilder des Orchesters im Verlauf der Jahre.

 

Mittlerweile war es dunkel geworden und die Bäume erstrahlten im bunten Licht der Scheinwerfer. Zum Schluss durfte sich das Publikum noch über Happy Together, Nessaja, ein Helene Fischer Medley und über den Militärmarsch Alte KameradenHelHHH freuen. Bei der Zugabe, dem Schlager Hit-Mix kamen die Schlagerfans noch einmal richtig auf ihre Kosten und machten sich vergnügt an diesem lauen Sommerabend auf den Heimweg.

Abschließend darf ich mich noch recht herzlich bei allen Helfern bedanken: Dem Verkaufsteam, das den Abend lang für das leibliche Wohl sorgte; Felix und Wolfgang Feger für die Licht- und Tontechnik, Verena Möhler für ihre Moderation und allen die bei der erfolgreichen Durchführung des Konzertes geholfen haben.