Probentag 2016

Um halb Zehn an einem Samstag startete wir, das Jugendorchester, mit einer Gesamtprobe in unser Probewochenende. Nachdem alle Stücke einmal angespielt waren, ging es an die intensiven Satzproben. Schwierige Stellen wurden zur Not auch zwanzigmal wiederholt, sodass am Ende jeder wusste, welche Töne er wie zu spielen hatte. So übten sich alle Register erfolgreich durch fünf Stücke aus dem aktuellen Programm, bis man sich zum Mittagessen wieder versammelte. Beim Italiener gab es für jeden leckere Pizza oder Pasta, um die verbrauchten Kräfte wieder herzustellen. Gesättigt und gestärkt wurde die zweite Runder der Satzproben eingeleitet. Als sich das Orchester am Nachmittag wieder im Lammsaal zur nächsten Gesamtprobe versammelte, waren alle zwar schon ziemlich erschöpft, dennoch hörte man die Fortschritte im Vergleich zum Vormittag. In der abschließenden offenen Probe nach einer sehr willkommenen Kaffeepause konnten sich letztendlich noch die Eltern von dem Erfolg unseres Tages überzeugen. Alle sind sich einig, dass so ein Tag unbedingt Wiederholungsbedarf hat!